Krankenversicherung

Hotline
  • schnell
  • sicher
  • kompetent
  • über 20 Jahre ...
  • über 70.000 zufriedene Kunden
... die Topversicherer
im Direktvergleich
Pflegezusatzversicherung - Vergleich - ONLINE

Pflegezusatzversicherung

Damit auch Sie im Alter unabhängig bleiben und Ihr Leben selbst bestimmen können brauchen Sie eine private Pflegeversicherung

Immer mehr Bundesbürger befürchten, im Alter zum Pflegefall zu werden. Die monatlichen Kosten für ein Pflegeheim liegen bei Rund 3000,- EUR. In Härtefällen werden höchstens bis zu 1.918 EUR (2014) von der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung übernommen. Den Rest müssen Sie privat zahlen, bis das eigene Vermögen aufgebracht ist. Erst danach zahlt die Sozialhilfe, wobei sich das Sozialamt das Geld von unterhaltspflichtigen Angehörigen wieder holt! Wer sich und seinen Kindern dies ersparen möchte, sollte bei Zeiten durch eine private Pflegezusatzversicherung vorsorgen.

Pflegetagegeldversicherung Bei der Pflegetageldversicherung wird die Höhe und der Leistungsumfang von Ihnen bestimmt. Für jeden Tag werden die versicherten Tagegelder ohne Nachweis der tatsächlich angefallenen Kosten gezahlt. Bei der Pflegetagegeldversicherung können Sie festlegen, wieviel die Police im Monat zahlen soll

Decken Sie dadurch Versorgungslücken ab, die sich ergeben, wenn die Kosten nach heutigem Stand über 30 % über dem Durchschnitt liegen.

Eine Pflegezusatzversicherung gibt es als Pflegetagegeldversicherung (geleistet wird das vereinbarte Tagegeld unabhängig von den tatsächlichen Pflegekosten; die Verwendung der Gelder ist freigestellt), als Pflegerentenversicherung (im Falle der Pflegebedürftigkeit wird eine Pflegerente bezahlt; die Höhe der Pflegerente richtet sich nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit; die Versicherung kann mit laufender Beitragszahlung oder mit Einmalbeitrag abgeschlossen werden; die Beitragshöhe ist fix), oder als Pflegekostenversicherung (nach Vorleistung der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung werden die übrigen Kosten bis zu bestimmten Höchstbeträgen oder Prozentstufen übernommen).

VDABBAKW_2512 12.12.2018-07:26:56