Krankenversicherung

Hotline
  • schnell
  • sicher
  • kompetent
  • über 20 Jahre ...
  • über 70.000 zufriedene Kunden
... die Topversicherer
im Direktvergleich
gesetzliche und private Krankenversicherung

Gesundheitsreform / Gesundheitsfonds

Zum Stichtag 01.01.2009 führt die Einführung des geplanten Gesundheitsfonds zu erheblichen unanagenehmen Nebenwirkungen für gesetzlich Versicherte. Nachfolgend zeigt eine Übersicht die Auswirkungen im Vergleich zu heute, zum Stichtag 01.01.2009 und in der privaten Krankenvollkostenversicherung.

Regelung bis 31.12.2008   Regelung ab 01.01.2009   Private Kranken Vollkostenversicherung
BEITRAG
Der Beitrag für die Versichertengemeinschaft eines Unternehmens wird individuell von jeder gesetzlichen Krankenversicherung festgesetzt - in Form eines bestimmten Prozentsatzes vom Einkommen bis zur max. Höhe der Beitragsbemessungsgrenze.
BEITRAG
Der Beitrag wird zentral durch die Politik für alle gesetzlichen Krankenkassen für alle Versicherten in Deutschland festgesetzt.
BEITRAG
Der Beitrag richtet sich nach dem biometrischen Risiko, wie u.a. Eintrittsalter und Geschlecht sowie dem persönlichen Risiko.
 
BEITRAGSHÖHE
Die in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherten haben die Wahlmöglichkeit sich zwischen gesetzlichen Krankenkassen mit günstigen oder aber auch höheren Beiträgen frei zu entscheiden.
BEITRAGSHÖHE
Nach Expertenmeinung wird der Beitrag bei 15,5 % liegen. Dieser Beitrag ist bei allen gesetzlichen Krankenkassen von der Höhe her gleich. Wer heute bei einer günstigen gesetzlichen Krankenkasse ist, muß mit erheblichen Mehraufwendungen kalkulieren. Dies können bis zu 700 Euro jährlich sein.
BEITRAGSHÖHE
In der privaten Kranken Vollkostenversicherung richtet sich die Beitragshöhe nach der Tarifauswahl, einer eventuellen Selbstbeteiligung und eventuellen Zusatzleistungen, wie Krankenhaustagegeld und/oder Krankengeld
 
LEISTUNGEN UND FINANZEN
Die Beiträge erhalten die gesetzlichen Krankenkassen direkt von Ihren Versicherten bzw. den entsprechenden Arbeitgebern der Versicherten. Die Beitragskalkulation ist somit für die Krankenkassen transparent und kann für Leistungsausgaben einkalkuliert werden.
LEISTUNGEN UND FINANZEN
Die Beiträge aller gesetzlich Versicherten werden zentral in einen Topf bezahlt, der Gesundheitsfonds. Die gesetzlichen Krankenkassen erhalten aus diesem Topf eine bundeseinheitliche Zuweisung für Ihre Versicherten. Zum Ausgleich für Personen mit erheblichen Krankheiten die vermehrt bei einer Krankenkasse versichert sind, erhalten diese den sog. Risikostrukturausgleich zur Riskooptimierung. Sind die Zuweisungen nicht ausreichend, muss die betroffene Krankenkasse einen zusätzlichen Beitrag von Ihren Versicherten erheben.
LEISTUNGEN UND FINANZEN
Die Beiträge an die privaten Krankenversicherungen werden direkt vom Versicherungsnehmer an das Unternehmen bezahlt. Bestandteil des Beitrages ist ein Baustein zur Bildung von Altersrückstellungen. Diese dienen dazu den Beitragsaufwand im Alter auf dem nahezu gleich Niveau zu halten.
 
KONSEQUENZEN
Die Beiträge werden kassenbezogen kalkuliert und nicht politisch "diktiert".
KONSEQUENZEN
Der Beitragsaufwand steigt für viele Versicherte erheblich.
KONSEQUENZEN
Die Beiträge werden wie bisher nach dem biometrischen und persönlichen Risiko, sowie nach der Tarifauswahl kalkuliert.
 

Kürzungen der gesetzlichen Krankenkassen seit den 70er Jahren.

Die nachfolgende Aufstellung / Ausführung haben wir vom PKV-Verband 1:1 übernommen.
VDABBAKW_1493 14.11.2018-18:58:56